CD "feeling good"

16,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Auf die Wurzeln schwarzer Musik, auf Blues, Rock und Jazz bezieht sich jeder gerne. Wenn es aber ernst wird, man den Kopfhörer aufsetzt und in die angepriesene Klangwelt eintaucht, waren die Erwartungen oftmals höher als das versprochene Klangerlebnis.

Detlef Malinkewitz hat Songs gefunden, die bereits in ihrer Zeit Hits waren, sämtlichen musikalischen Einflüssen getrotzt und bis heute nichts von ihrer Faszination, Energie und Lebensfreude verloren haben. Mit diesen Songs hat er ein Album kreiert, das man bislang so noch nie gehört hat.

Das Album „feeling good“ hat schwarze Wurzeln. Es ist gespickt mit erstklassigen Songs, die durch geniale Melodien und fantastische Grooves zu Welthits wurden.

Songs, die zum Teil bereits in den 60er und 70er Jahren aufgenommen worden waren, wurden in einem der führenden Aufnahmestudios der Welt durch 25 der besten Musiker Europas in den Sound unserer Zeit transportiert.

Nina Simone‘s „Feeling Good“ aus dem Jahr 1964, Klassiker aus der legendären Motown-Fabrik wie „Everlasting Love“ oder Sam Cooke’s unverkennbarer R&B- Style in „Bring It On Home To Me“, fanden auf dem Album ebenso Berücksichtigung wie Screamin‘ Jay Hawkings‘ „I Put A Spell On You“, das zweifellos einen der vielen musikalischen Höhepunkte dieses Albums darstellt.

Auch der Chicago-Blues der 60er Jahre ist mit zwei Songs des legendären Muddy Waters in bislang nicht gekanntem Sound zu hören. Abgerundet wird das Album von dem monumentalen Werk „A Whiter Shade Of Pale“ der britischen Band „Procol Harum“ aus dem Jahr 1967 und einer Neuinterpretation des Sinatra Welthits „Fly Me To The Moon“.

Die große Orchestrierung des Albums macht deutlich, dass es sich bei diesem Album nicht um ein reines Pop-, Rock-, Blues- oder Jazzalbum handelt, sondern um ein Crossover all dieser Klangwelten, getragen von Detlef Malinkewitz‘ unvergleichlicher Stimme, der all diese Genres exzellent bedient.

Zurück zu Home